Die Nacht der Kunst

…oder wie ich im Rahmen einer ArtNight lernte zu malen

Vor den langen Sommerferien habe ich eine ArtNight besucht, die mir auf die Schnelle zeigen sollte, wo der Pinsel hingehört, damit das Ergebnis einem kleinen Kunstwerk ähnelt. weiter

Was Singen mit Glück und Entspannung zu tun hat…

Singen und Glück bzw. Entspannung – was hat das miteinander zu tun? Diesen Zusammenhang kann man selbst sehr schnell feststellen, z.B. beim Singen unter der Dusche. Schon Kinder folgen diesem Impuls, melodische Laute unter plätscherndem Wasser zu summen. Kann Singen also auch bewusst eingesetzt werden, um Menschen glücklicher bzw. entspannter zu machen? weiter

Gyrotonic – für ein geschmeidiges Körpergefühl!

Gyrotonic macht den Körper geschmeidig – wäre der perfekte Werbeslogan! Aber es stimmt. Wie das aussieht? Schaut es Euch unter http://www.instagram.com/jobprofilfinderan. Mein Personal Coach Phyllis http://www.phyllis-rhode.de gibt die Kommandos und ich befolge sie (so gut ich eben kann). Meistens habe ich noch eine Trainingspartnerin – für mehr Motivation und gute Laune 😉 Übrigens ein unschlagbarer Vorteil im Wettkampf mit dem inneren Schweinehund, einen festen Sport-Termin mit anderen Beteiligten zu haben. Den sagt man so schnell nicht ab! weiter

Entspannung finden beim Brushlettering

Die nächste Entspannungsmethode, die ich kennenlernen durfte, ist in gewisser Weise eine Handwerkskunst: das Brushlettering. Bei diesem Workshop, den ich bei der lieben Ursula oder Frau Maravillosa http://fraumaravillosa.com, wie sie sich auch nennt, gemacht habe, ging es ums Buchstabenzeichnen mit pinselartigen Stiften. weiter

Qigong, Tai Chi, Achtsamkeit – alles Mittel zur Entspannung

Vor lauter Terminen rund um die Entspannung gerate ich fast in Stress…;-) aber eben nur fast, denn Qigong, Tai Chi und Achtsamkeit sind (Hilfs-)Mittel, die ich langsam zu schätzen lerne.

Was ich bisher herausgefunden habe:
– Atmen ist das wichtigste überhaupt!
– Entspannung stellt sich nur im Schlafmodus automatisch ein!
– Bewegung hilft mir, um zu entspannen!
– (Achtsamkeit-)Meditation ist ein sehr langer Weg!

Wie und wo entspanne ich derzeit?

weiter

Entspannung pur – Hilfe gegen Stress

Bist Du im Stress? Entspann‘ Dich mal! Wer hört diese Aussagen nicht ab und an mal? Und welche Antwort gibst Du? Welche Hilfsmittel kennst Du, um zu entspannen?

In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, Entspannung zu lernen. Es gibt so viele unterschiedliche Entspannungsmethoden wie es Stressfaktoren gibt. Und nicht jede ist für jeden geeignet. Genauso wenig wie jeder sich gleichermaßen stressen lässt. Für den einen ist es die pure Erholung zu meditieren, für den anderen der absolute Stress, so lange still zu sitzen und nichts zu tun.

Im Januar habe ich gleich zwei Dinge ausprobiert, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ladies Fight und Qi-Gong. weiter

neues Jahr, neues Projekt – für mehr Entspannung und weniger Arbeit

Im neuen Jahr möchte ich Euch sehr gerne mein neues Projekt vorstellen. Ohne das alte Projekt zu vergessen. Für letzteres habe ich mir etwas ganz Besonderes für Euch einfallen lassen: Die wunderbare cosymore http://www.cosymore.com wird die 12 Jobs vom JobProfilFinder in einem Kalender grafisch umsetzen. Das erste Kalenderblatt seht Ihr oben. Gerne kann ich es Euch zuschicken, damit Ihr es selbst ausdruckt und benutzt, sei es als Erinnerungsstütze für Geburtstage und / oder als Planungshilfe im Alltag. Die anderen Kalenderblätter folgen peu à peu. Ich freue mich sehr, wenn Ihr genauso viel Gefallen an dieser „old school“ – Methode eines Kalenders habt wie ich…;-) Schreibt mir einfach eine Email, wenn Ihr den Januar (und die weiteren Monate) haben wollt. weiter

Franchise: Coffee-Bike im Jobtest

Natürlich habe ich auch ein Arbeitssystem getestet, bei dem der eigene Unternehmergeist zum Tragen kommt, aber in einem vorgegebenen Rahmen: Franchising mit dem Coffee-Bike! Wichtig bei der Auswahl unter vielen Systemen ist immer der eigene Bezug zum Produkt. Als Genussmensch mit Faible für guten Kaffee habe ich mir das Coffee-Bike ausgesucht. Bei der Informationsveranstaltung für interessierte Coffee-Biker in der Osnabrücker Zentrale wurde den potentiellen Franchisenehmern dann alles erklärt: von der Entstehungsgeschichte über die Konstruktion bis hin zur Verköstigung. Wir waren unmittelbar dabei: in der Bike-Produktionshalle und sowohl als konsumierender Kunde wie auch als radelnder Biker unterwegs. weiter

Arbeiten im co-working-space

Im September habe ich mal wieder etwas Neues ausprobiert: Arbeiten im co-working-space. Weil sich manchmal auch nur die Bedingungen ändern müssen, um die Arbeit ganz anders zu erleben. Was sich  auf Anhieb ein wenig abgehoben anhört, ist im echten Leben ganz einfach zu erklären: Man teilt sich eine Bürofläche auf Zeit und arbeitet nebeneinander her oder im besten Fall auch miteinander. weiter

Diese Website verwendet Cookies

Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen