Bewerben, bewerben, bewerben…

Gunda Ben Djemia-Böke | 20.Oktober 2015

Warum bewerben Sie sich eigentlich so ungern? Aus Angst vor Ablehnung, weil’s so viel Arbeit macht, alle Unterlagen zusammenzusuchen und gut aufzubereiten ? Oder hemmen Sie letzte Zweifel an den daraus resultierenden nächsten Schritten…neuer Arbeitgeber, neuer Arbeitsplatz, Wohnortwechsel?

Komfortzone freiwillig verlassen

Eine Bewerbung ist auch immer ein Schritt ins Ungewisse – heraus aus der Komfortzone. Das fällt uns meistens dann sehr leicht, wenn die Komfortzone keine mehr ist. Aber muss es so weit kommen? Damit ist ja auch eine gewisse Leidenszeit verbunden. Wenn man sich bei der Arbeit nicht mehr wohlfühlt, an sich und seinen Fähigkeiten zweifelt. Eine Bewerbung wird zur Last, wenn sie unter Druck entsteht. Das ist gar keine gute Ausgangsbasis, um sich woanders vorzustellen. Man wirkt gehemmt, macht schneller Fehler und verkauft sich vielleicht sogar unter Wert.

Hier mein Tipp, um diesen ganzen Nachteilen im Bewerbungsprozess vorzubeugen: Immer mal wieder bewerben, ohne die wirkliche Absicht zu haben, einen anderen Job zu bekommen. Die besten Bewerbungsgespräche sind immer die ungeplanten, spontanen, im informellen Rahmen, die sich ab und an bei privaten Feiern oder anderen Veranstaltungen „einfach so“ ergeben. Da private Netzwerke aber nicht immer zum nächsten Job oder Karriereschritt verhelfen, kann man in echten Bewerbungssituationen üben, gelassener und souveräner zu werden, wenn das Ergebnis (Einstellung oder nicht?) unwichtig ist. Bewerben, also Werbung für sich machen, kann auch helfen, um im eigenen Unternehmen weiter zu kommen. Die Rückmeldung anderer Arbeitgeber trägt dazu bei, den eigenen Marktwert zu kennen und sowohl Wertschätzung als auch Verbesserungspotenzial zu erfahren.

Die Bewerbung muss also keine unangenehme Sache sein…wer sich auf den Prozess einlässt, wird viel Neues über sich erfahren und daran wachsen. Ich bewerbe mich übrigens auch noch regelmäßig. Einerseits natürlich, um die Qualität meiner Bewerbungsunterlagen in der Praxis zu prüfen, andererseits aber auch, um interessante Arbeitsmöglichkeiten kennenzulernen. Vielleicht ergeben sich neue Perspektiven, die ich vorher nie in Betracht gezogen hätte?

Viel Erfolg bei Ihren Bewerbungen wünscht Ihnen

Ihre Gunda Ben Djemia-Böke

<h3>Diese Website verwendet Cookies</h3> Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen