Was Singen mit Glück und Entspannung zu tun hat…

jpf-admin | 15.Juli 2018

Singen und Glück bzw. Entspannung – was hat das miteinander zu tun? Diesen Zusammenhang kann man selbst sehr schnell feststellen, z.B. beim Singen unter der Dusche. Schon Kinder folgen diesem Impuls, melodische Laute unter plätscherndem Wasser zu summen. Kann Singen also auch bewusst eingesetzt werden, um Menschen glücklicher bzw. entspannter zu machen?

Mir ist dabei vor allem eine Dokumentation im Gedächtnis geblieben, die Anke Engelke für den WDR gedreht hat: Darin gründet sie u.a. einen „Chor der Muffeligen“ mit Menschen, denen es nachweislich nicht gut geht. Sie will herausfinden, was das Singen mit ihnen macht, ob es ihnen nach dreimonatigem Proben besser geht. Die Ergebnisse basieren nicht nur auf subjektiven Eindrücken, sondern wurden wissenschaftlich unterlegt. Ich will an dieser Stelle nicht zuviel verraten, denn die Doku ist absolut sehenswert. Nur soviel: Es gibt einen Zusammenhang zwischen gemeinsamem Singen und dem persönlichen Empfinden, das durchaus als Entspannungs- bzw. Glückszustand bezeichnet werden kann.

Wo kann man gemeinsam singen?

Zum gemeinsamen Singen gibt es nicht nur in klassischen (Kirchen-)Chören die Möglichkeit, sondern auch im Rahmen neuerer Formate, wie dem Day of Song, Gospelprojekten oder dem sehr beliebten Rudelsingen. Dabei liegt der Fokus tatsächlich auf dem gemeinsamen Singen, das eben doch noch eine andere Wirkung zu haben scheint als das alleinige Singen unter der Dusche oder im Auto. Ich persönlich gehe sehr gerne zu den sogenannten Taizé-Abenden, die ich bei meinem Klosteraufenthalt https://www.jobprofilfinder.de/2017/08/9-jobstation-im-kloster-auf-zeit/ im vergangenen Jahr kennengelernt habe.  Diese gebetsähnlichen Gesänge wurden ursprünglich von einer christlichen Brudergemeinschaft in dem kleinen Dörfchen Taizé in Südfrankreich ins Leben gerufen. Heute pilgern Tausende von jungen Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und Nationalität pro Jahr dorthin, um gemeinsam zu singen und zu beten. Es herrscht eine wirklich sehr besondere Stimmung bei diesen Treffen, die von Kerzenschein und Gemeinschaftssinn geprägt sind.

Was dort in Taizé, aber auch hier im Rahmen der Gesangsabende passiert, ist sehr schwer in Worte zu fassen. Am besten probiert Ihr es selbst mal aus und / oder schaut Euch entsprechende Aufnahmen im Netz an. Wem das zuviel wird, der tut sich wahrscheinlich sowieso schon etwas Gutes, indem er seine Lieblingsmusik hört. Die hebt eigentlich immer die Stimmung und führt zu Momenten der Entspannung.

Viel Zeit und Muße für solche Glücksmomente mit Musik und Singen wünscht Euch

Gunda

Diese Website verwendet Cookies

Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen